Beata Moetsch

Beata Mara Moetsch-Kallus

Ich bin in Ungarn geboren, lebe seit 1972 in der Schweiz und bin Mutter von zwei Söhnen.

Auf der Suche nach natürlichen und alternativen Lösungen für die körperliche und seelische Gesundheit meiner Familie fand ich 1992 den Weg zur Kinesiologie. Bei meiner damaligen Lehrerin Frau Gerti Kistler in Zürich absolvierte ich verschiedene Kinesiologie und BodyTalk-Kurse und wendete die vielfältigen und wirksamen Methoden jahrelang erfolgreich in der Familie an, seit dem Jahr 2000 auch bei KlientInnen ausserhalb der Familie.

Seit Mai 2013 lebe und arbeite ich in Schlieren – hier habe ich einen ruhigen und doch sehr zentralen Raum für beides gefunden. Meine Klientinnen und Klienten – aus der ganzen Schweiz und zum Teil aus dem nahen Ausland – finden mit den verschiedensten Themen den Weg in meinen Praxisraum: von körperlichen Beschwerden über Beziehungsthemen, Schulproblemen, bis zur Neuorientierung im Job. Einige Referenzen zu meiner Arbeit finden Sie unter Referenzen auf Deutsch.

Ich arbeite ganzheitlich, d.h ich schaue gern tiefer und suche den wirklichen Grund für die akuten Symptome und Probleme. Oft liegt dieser bei früheren Verletzungen der Seele, z.B. in der Kindheit, wo viele Menschen leider zu wenig Unterstützung beim Aufbau ihres Selbst-Vertrauens und Selbst-Wertes mitbekommen haben.

Unterdrückte, alte Emotionen können sich in unseren Organen speichern und irgendwann bekommen wir Knieprobleme, Magenschmerzen, Allergien u.v.a.m. Oft hängen diese Symptome auch mit bestimmten Beziehungen, Personen oder Situationen in unserem Leben zusammen. Ich sehe es als meine Berufung und Lebensaufgabe, dies alles neutral und mit grossem Einfühlungsvermögen herauszukristallisieren, um die Blockade aufzulösen.

Durch meine vielseitigen Ausbildungen der letzten 20 Jahre von Kinesiologie bis Familienaufstellung habe ich meine eigene Methode entwickelt, um solche alten, uns in der Gegenwart belastenden Themen in Lebensenergie und Selbst-Liebe umzuwandeln. Ich freue mich auf alle neuen KlientInnen und bin sicher, dass auch diese sich nach unserer Sitzung mit den Worten verabschieden werden: „ich fühle mich total befreit !“

Arbeit in Japan

Im Jahr 2012 fanden einige neue, in der Schweiz lebende, japanische Klientinnen den Weg zu mir in die Praxis. Dies war offenbar eine Vorbereitung auf die neueste Station meiner beruflichen Entwicklung : Ich wurde im Winter 2012 von der bekannten spirituellen Schule VOICE in Japan angefragt, die Unicorn-Herz-Methode ihren interessierten Teilnehmern in Wochenend-Workshops näherzubringen. Seitdem reise ich jedes Jahr ein-bis zweimal für einen Monat nach Tokyo, wo ich auch die Ehre und Freude habe, neben den Workshops zahlreiche Einzel-Behandlungssitzungen durchzuführen. All dies in englischer Sprache, mit der Unterstützung japanischer Übersetzer.

Unter den englischen und japanischen Feedbacks finden Sie einige Beurteilungen meiner Arbeit in Japan. Da diese Feedbacks durchaus sehr positiv ausfielen, wurde ich auch für Skype-Sitzungen nach Japan in Vertrag genommen.

Ich freue mich sehr darauf, Sie persönlich kennenzulernen, um auch Sie bei den weiteren Schritten zu Ihrer Herzenergie, zu Ihrem wahren Selbst zu begleiten!

Beata Mara Moetsch-Kallus
Praxis Unicorn